www.goldverkaufen.at
Sie sind hier: www.goldverkaufen.at // Gold

Gold

Gold

Gold

Barren Nuggets Münzen

Eines der ersten Metalle, die der Mensch verarbeitet hat, ist Gold. Auf Grund seiner auffallenden gelben Färbung konnte dieses Edelmetall leicht in sogenannten gediegenen Vorkommen gefunden werden. Da Gold nicht korrodiert, sich sehr gut bearbeiten lässt und einen beständigen Glanz hat, war – und ist – dieses Metall in vielen Kulturen sehr begehrt.

Vermutlich wird seit der Kupferzeit Goldgewinnung betrieben. Im Jahr 1972 wurden in Bulgarien Goldfunde gemacht, die auf 4500 vor Christus datiert werden. Seit dem zweiten Jahrtausend vor Christus sind auch in Mitteleuropa Goldgegenstände nachweisbar.

An etwa 19.500 Fundorten weltweit konnte Gold bisher nachgewiesen werden. Die größten bergmännisch geförderten Goldvorkommen befinden sich in Südafrika, gefolgt von den USA, Australien und Russland. Aus diesen Ländern stammen circa 40 Prozent der rund 2600 Tonnen Gold, die jährlich gefördert werden.

Anzeigen:

Es gibt verschiedene Verfahren zur Goldgewinnung:

Das Verfahren der Goldwäsche nutzt das hohe Gewicht des Edelmetalls. Goldhaltiger Sand wird mit Wasser versetzt. Dabei setzt sich das Gold schneller wieder am Boden ab als der Sand und kann so von diesem getrennt werden.

Beim sogenannten Amalgamverfahren wird goldhaltiger Sand oder Schlamm mit Quecksilber vermischt. Dieses verbindet sich mit dem Gold zu Amalgam, welches sich am Grund des Gefäßes sammelt. Beim Erhitzen dieser Legierung verdampft das Quecksilber.

Das Anodenschlammverfahren und die Cyanidlaugung finden bei der Goldgewinnung ebenfalls Anwendung.

Auch die Wiedergewinnung aus Elektronikschrott, Schmuckverarbeitungsabfällen und ähnlichem ist nicht zu unterschätzen.